Zur Homepage



Median oder Zentralwert

Ordnet man Daten ihrer Größe nach, so bezeichnet man
den Wert, der in der Mitte der sortierten Liste steht
als Median oder Zentralwert.

Beispiele:
Bei einer Liste mit einer ungeraden Anzahl von Werten gilt:
12°, 14°, 14°, 17°, 19°, 20°, 21°.
Zentralwert (= Median): 17°

Bei einer Liste mit einer geraden Anzahl von Werten
muss der Median erst berechnet werden:
12°, 14°, 14°, 19°, 20°, 21°, 22°, 22°.
Zentralwert (= Median): 19,5°, da (19° + 20°):2 = 19,5°
 

Wenn du den Zusammenhang verstanden hast, kannst du die nebenstehenden Aufgaben bearbeiten.


Mathematik

Thema: Daten und Zufall

Median oder Zentralwert






Ermittle den Median.

 










(c) Andreas Meier, Weiden i.d.OPf